Direkt zum Inhalt

| Diabetiker: Bewegung direkt nach den Mahlzeiten empfohlen

Ein Spaziergang nach dem Essen hat eine positive Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel

(kl) 

Diabetiker sollten die berühmten „1.000 Schritte“ nach dem Essen zum Pflichtprogramm machen: Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass körperliche Aktivität für Diabetiker dann am effektivsten ist, wenn sie direkt nach einer Mahlzeit stattfindet.

Sport und körperliche Bewegung gehören zu den wichtigsten Therapiemaßnahmen bei Typ-2-Diabetes: Kreislauf und Stoffwechsel werden dadurch aktiviert und die Insulinresistenz herabgesetzt. Laut Leitlinienempfehlung sollen Typ-2-Diabetiker  mindestens 150 Minuten in der Woche aktiv sein. Bereits moderates Training wie Spazierengehen oder Fahrradfahren wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Dass dieser möglichst konstant und niedrig bleibt, ist wichtig, um schwere Folgeerkrankungen zu vermeiden.Wissenschaftler der Universität in Dunedin, Neuseeland, untersuchten nun, ob der Zeitpunkt der körperlichen Aktivität für Diabetiker eine besondere Rolle spielt. Das Ergebnis: Die Blutzuckerkurve drei Stunden nach der Mahlzeit war um 12 Prozent niedriger in der Versuchsgruppe, die sich direkt nach dem Essen bewegte. Nach dem Abendessen war der Unterschied noch gravierender. Hier lagen die Werte um 22 Prozent niedriger als bei denjenigen, die einmal am Tag spazieren gingen.

Erfahren Sie mehr zu Diabetes!


Quelle: Reynolds A. et al. 2016, Diabetologia 59:2572 / QUIRIS
Bild: Fotolia/S_Kzenon