Direkt zum Inhalt

| Bluthochdruck – auch junge Menschen sind gefährdet

Um Spätfolgen zu vermeiden, sollten auch junge Menschen regelmäßig den Blutdruck kontrollieren lassen © TELCOR

(mw) Bluthochdruck bleibt oft lange unentdeckt, besonders bei jungen Menschen. Dies kann gravierende Folgen haben. Spätfolgen können sogar das Gehirn beeinträchtigen.

Forscher erfassten Daten von über 5.000 Probanden zwischen 18 und 30 Jahren. Nach der 30-jährigen Nachbeobachtungszeit fanden sie heraus, dass die Teilnehmer, die über den gesamten Beobachtungszeitraum einen hohen Blutdruck aufwiesen, signifikant schlechtere kognitive Fähigkeiten besaßen.

Für die Aufrechterhaltung der Gefäßgesundheit mit einer uneingeschränkten Durchblutung ist die Nahrungsaminosäure L-Arginin unabdingbar. Der natürliche Eiweißbaustein ist in einer sinnvollen Kombination mit B-Vitaminen in Telcor® Arginin plus (rezeptfrei, Apotheke) enthalten.

Erfahren Sie mehr zum Thema Bluthochdruck!


Quelle: Deutsche Heilpraktiker Zeitung, 2021; 2:4-13 / QUIRIS
Bild: Adobe Stock © Pixel-Shot
Cookie-Einstellungen