Direkt zum Inhalt

| Dehnübungen – gut für die Gefäße

Besonders ältere Menschen profitieren vom Verjüngungseffekt des Dehnens / © Telcor-Forschung

(pr) Für die Gesundheit der Blutgefäße sind zwei Faktoren entscheidend: Die Elastizität der Arterien und die Fähigkeit der Arterien, sich bei einem Sauerstoffmangel zu weiten. Durch Dehnübungen können beide Faktoren positiv beeinflusst werden, wie eine neue Studie aus Italien zeigt.

Die Studienteilnehmer führten fünfmal pro Woche vier gebräuchliche Dehnübungen für Bein- und Hüftmuskeln aus. Die Übungen wurden je 45 Sekunden gehalten und mit 15 Sekunden Pause fünfmal auf jeder Seite wiederholt. Die Auswertung der Studienergebnisse ergab eine Verbesserung der Gesundheit der Beingefäße und darüber hinaus auch der allgemeinen Gefäßgesundheit. Entsprechende Dehnübungen sind im Internet zu finden.

Ebenfalls entscheidend für die Gefäßgesundheit ist die semiessenzielle Aminosäure Arginin. Daraus bildet der Körper einen Botenstoff, der die Gefäße elastisch hält. Der Eiweißbaustein Arginin ist in einer sinnvollen Kombination mit B-Vitaminen in Telcor® Arginin plus (rezeptfrei, Apotheke) enthalten.

Erfahren Sie mehr zu Arginin!


Quelle: The Journal of Physiology 2020; Telcor®-Forschung
Bild: Adobe Stock © Halfpoint
Cookie-Einstellungen